Lieblingsvideo #007: The Dø

Ohne große Werbemaschinerie im Rücken gelang 2008 dem finnisch-französischen Duo THE DØ mit seinem Debütalbum „A Mouthful“ der Sprung an die Spitze der französischen Charts. Langsam eroberten sie von da an auch anderer Länder und bezirzten sie mit ihrem spielfreudigen Indiepop. Hier ein Beispiel ihres beeindruckenden Könnens: der Song „Stay“.

Lieblingsvideo #006: EyeHateGod

Eigentlich wäre die Nummer 666 treffender für diese bösen Buben aus New Orleans. Aber man kann nicht alles haben. Jedenfalls fand ich beim Stöbern in der Vergangenheit wieder Zugang zu dieser großartigen Musik, auch Doomcore oder Sludge Rock genannt. Hier ein Ausschnitt von einem ihrer jüngeren Auftritte auf einem Boot (!) in New York.

EYEHATEGOD Boat Show 2009 from William on Vimeo.

Lieblingsvideo #005: Tiny Vipers

Trotz all der nicht mal durchschnittlichen Alben, die allmonatlich auf den längst übersättigten Markt geworfen werden, es gibt sie noch: Alben, deren Songs schon beim ersten Hördurchlauf eine magische Anziehungskraft ausstrahlen. Bestes Beispiel hierfür ist „Life On Earth“ von Tiny Vipers. Hinter diesem Pseudonym versteckt sich die aus Seattle stammende Musikerin Jesy Fortino. Ihr spartanisches, aber effektvolles Spiel auf der Akustikgitarre, ihre prägnante Stimme, die in einem Moment recht düster, im anderen verhältnismäßig hell klingt – das sind nur zwei Gründe, sich dieses faszinierende Singer-Songwriter-Album zuzulegen. Dieses Album zu hören, macht ungeheuren Spaß – obwohl die elf Songs durchweg von Traurigkeit und Finsternis geprägt sind. Es folgt aus „Les sessions du Cargo“ das Video zum Song „CM“…

Lieblingsvideo #003: Liars

Liars haben ein tolles neues Album aufgenommen, das auf den Namen „Sisterworld“ hört. Daraus ausgekoppelt haben Aaron Hemphill, Angus Andrew und Julian Gross den Song „Scissor“, dessen beängstigendes wie geniales Video einem filmischen Crossover aus „Lost“ und „Blairwitch Project“ gleichkommt. Buh!

Lieblingsvideo #002: Mogwai

Vincent Moon und Nataniel La Souanec, bekannt von La Blogotheque, haben einen Live-Film über Mogwai gedreht. Dieser trägt den Titel „Burning“ und das hier ist der beeindruckende Teaser des Films. Dieser wird übrigens der im Frühjahr erscheinenden Vinyl-Box-Version des ersten Mogwai-Livealbums auf einer DVD beiligen.

Lieblingsvideo #001: First Aid Kit

Hier ein Video, das im Sommer 2008 entstand. Es zeigt die schwedischen Schwestern Klara und Johanna Söderberg alias First Aid Kit, die mitten in einem Wald „Tiger Mountain Peasant“ von den Fleet Foxes covern. Zum Zeitpunkt der Aufnahme war die eine wahrscheinlich 15, die andere 18 Jahre alt. Beeindruckend.

Friss oder stirb!

Stellen Sie sich mal vor, Sie würden bei Ihrem Arzt anrufen und nach einem Termin fragen – mit der Vorgabe, sie könnten werktags ab 15 Uhr. Die Sprechstundenhilfe sagt daraufhin, okay, morgen Mittag um 14 Uhr können Sie gerne kommen, da ist noch ein Termin frei.
Weiterlesen

Mia san (widda) mia! (09.12.2009)

Ich habe lange geschwiegen in meiner Rubrik „Einwurf“. Der Frustrationsgrad saß schlichtweg zu hoch. So hoch, da war an ein Drüber(hinweg)kommen lange Zeit nicht zu denken. Doch gestern Abend, während des Spiels in Turin, gelang der Sprung drüber. Dank Butt, dank Olic, dank Gomez und dank Timoschtschuk. Der Anfang war klasse, doch dann kam Trezeguet, schoss irgendwie im Halbflug (oder Rutschen?) ein Tor und die Ohnmacht war wieder da.
Weiterlesen